Loading Events
This event has passed.

Vor 19 Jahren entstanden in Dornach und Arlesheim die ersten Mistel-Blütenessenzen im rahmen inees gemeinschaftlichen Forschugnsprojekt. Heute ist die Therapie mit den BALDRON MistleTree Essences in vielen Ländern Eurpas verbreitet. Erstmals bietet der Initiator des Projketes, im Dialog mit alten und neuen Forschugnsfreunden, einen Kurs am «Geburtsort» dieses neuen Hielimpuses an.

An ausgewählten Kraftorten rund um das Goetheanum und in der Eremitage werden wir zum Erleben bringen, wie die Mistel in unserer Zeit heilen und inspirieren kann. Das hat zunächst einmal nichts mit Krebstherapie zu tun – wohl aber mit innerer Entwicklung, Wachstum und »Biografischem Heilen«. Auch geht es, tiefer gesehen, um eine neue Beziehung zu den Naturgeistern, wie Rudolf Steiner sie bereits vor über 100 Jahren für unsere Zeit vorausgesagt hatte.

Willkommen zu einem Wochenende für Wachstum und Wahrnehmung!

Themen:

Das Wesen der Mistel

Warum gerade die Blüte?

Die besonderen Orte der Eremitage

Qualitäten der Zeit: Neue Planeten-Essenzen und Ostergeschehen

Die Weiterentwicklung der Mistel

Neue Partnerschaften: Baum und Mistel, Blüte und Bewusstsein

Praxis:

Wie stellt man eine Blütenessenzen her?

Meine persönliche Mistelessenz

Anwendung in Selbstentwicklung und Heilberufen

Arbeit in der Aura

Garten und Landwirtschaft

Praktisches:

Ort: Goetheanum (und draussen in der Ermitage)

Zeit: 22.-24. Februar 2019

Freitag: 18-21 h, Samstag 9-17h (mit Mittagspause), Sonntag 9-13 h

Kursgebühr: 220 Euro

Informationen und Anmeldung: Raphael Kleimann BALDRON  www.baldron.org; facebook: baldron.no;  post@baldron.com