Machtwort zur Wortmacht – Brief von einem jungen Mitglied der Anthroposophischen Gesellschaft über die Generalversammlung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft 2018

Im Anfang ist das Wort ein Stottern, ein Drucksen, ein Lallen, ein Verlauten. Das Kleinkind spricht, bevor es versteht. Nach und nach wird das Wort zum Satz und vom Satz zur Sprache erhoben. Das ganze Leben eines Menschen dient dazu, die Sprache zu entdecken und sie gleichzeitig mit Verständnis und Bewusstsein zu durchdringen. Der Mensch…

Read More

Wo bauen wir? – Brief von einem jungen Mitglied der Anthroposophischen Gesellschaft über die Generalversammlung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft 2018

Grenzbereiche sind die Orte, wo Menschen und Sprachen sich begegnen. Grenzbereiche sind gleichsam Todesstreifen, an denen aber auch das Leben unmittelbar erscheint. An den Übergängen erst wird die Sprache merklich und wo unterschiedliche Sprachen sichtbar werden, entsteht auch Sehnsucht nach Übersetzung, als Verständigung zwischen Unterschiedlichkeiten, zwischen sich fremden Grammatiken der Weltperspektive. Dort wo Übersetzungen gelingen, kann sich das Werden entfalten,…

Read More

Becoming Human – Questions for co-creating the future, 14-18 July 2018 at the Goetheanum

«Becoming Human» was the title of the 2018 Summer Youth Conference. The preparation involved a collaboration between members of the youth sections from different countries, which practically meant that for a year we organised most of the conference on Skype. It was an incredible challenge considering the time zones between Australia, India, Israel, Central Europe,…

Read More