Neues Licht auf Mensch und Gesellschaft 24.-26. Februar 2017

Loading Events

Neues Licht auf Mensch und Gesellschaft 

INTERNATIONALE TAGUNG ANTWERPEN, BELGIEN

24.-26. Februar 2017

Rudolf Steiner erkannte schon vor 100 Jahren sehr deutlich die Dramatik, in der Europa und die Welt sich heute be nden. Nach jahrzehntelanger Vorbereitung verö entlichte er 1917 die Ergebnisse seiner grundlegenden Forschungen. Dies leitete sowohl eine Bewegung für die Dreigliederung des sozialen Organismus ein, als auch die Gründung der ersten Waldorfschulen.

Steiners Erkenntisse lagen in der Dreigliederung des Menschen (Kopf-Herz- Gliedmassen) und der Gesellscha begründet. Er strebte eine Gesellscha an, in welcher der einzelne Mensch

sich im Geistesleben (Bildungswesen, Kultur, u.a.) vollkommen frei entwickelt,
seinen Mitmenschen im Rechtsleben als völlig gleichgestellt gilt und
seine Bedürfnisse im Wirtscha sleben durch assoziatives Zusammenwirken zum Wohl der Umwelt erfüllt.Die hieraus erwachsenen Erkenntnisse und Initiativen leben in und durch stets mehr Menschen weiter, mit jeder Generation aufs Neue.
LICHTZEICHEN 1917-2017

möchte den ursprünglichen Impuls in internationalem Kontext denkend in Erinnerung rufen und Perspektiven erö nen für das 21. Jahrhundert.

Dazu haben wir renommierte Redner und Arbeitsgruppenleiter aus dem In- und Ausland eingeladen.
Mehr Infos hier
www.lichtbaken1917-2017.be