Einladung zum dritten Studienwochenende „Spiritualität in der Landwirtschaft“ vom 23.-25. Juni im Glashaus am Goetheanum

Loading Events
  • This event has passed.

Zum Thema:„Bäume im landwandwirtschaftlichen Organismus“

Biodynamische Landwirtschaft verlangt von uns Spiritualität. Was bedeutet ‘Spirituell’ und wie erlangen wir spirituelle Erkenntnis? Wie können wir in unsere täglichen landwirtschaftliche Arbeit spirituelle Erkenntnisse einfließen lassen?

Diese Fragen beschäftigten uns bereits während unserer beiden ersten Treffen. Nun wollen wir sie erneut aufgreifen und uns von Freitag, den 23.Juni bis Sonntag, den 25. Juni am Goetheanum in Dornach treffen. Dieses Mal soll sich alles um Bäume und deren besondere Stellung im Hoforganismus drehen. Was macht den Baum im Vergleich zu den krautigen Pflanzen aus? Welche Wirkung können Bäume in einer Landschaft auf ihre Umgebung und den Menschen haben? Wie können wir einen „wesensgerechten“ Umgang mit Bäumen oder Heckenpflanzen finden? Wie können wir sie durch unsere Pflege stärken?

„Nichts ist für mich mehr Abbild der Welt und des Lebens als der Baum. Vor ihm würde ich täglich nachdenken, vor ihm und über ihn….” (Christian Morgenstern)

Dieses mal freuen wir uns über Reto Meng als Gast und Dozenten. Er hat Anfang der 80er Jahre die biologisch-dynamische Ausbildung in der Schweiz gemacht und mit 28 Jahren Baumschulist gelernt. Seither setzt er sich intensiv mit Obstbäumen und Bäumen auseinander und unterrichtete z.B. in der Landbauschule Bodensee zum Thema Obstbaumpflege.

Die Kosten inklusive Verpflegung und Unterkunft betragen 40€ /CHF für das ganze Wochenende . Bringt bitte Schlafsack mit, wenn ihr in Haus der Jugendsektion schlafen wollt. Wer vom Hof Gemüse, Käse, Butter, Brot oder andere leckere Lebensmittel mitbringen möchte, kann damit seinen Beitrag bezahlen oder für alle den Beitrag senken. Meldet euch dafür bitte bei Paul unter (paul@youthsection.org) an, damit er den Überblick behält. Wir schlagen wieder vor die Fahrtkosten je nach Bedarf und finanziellen Möglichkeiten solidarisch zu teilen. Falls jemand also wegen der hohen Fahrtkosten nicht kommen könnte, darf er gerne kurz Bescheid geben; wir finden bestimmt eine Lösung.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 10. Juni bei Mirjam (miripaehr@posteo.de) oder Jiri (pracharjirka@seznam.cz).

Mit herzlichen Grüßen
Jiri, Mirjam, Paul und Janine