Kulturaustausch Projekt Armenien

/Kulturaustausch Projekt Armenien
Loading Events
This event has passed.

KULTURAUSTAUSCH MIT ARMENIEN

… ein Land der gerade an Kreuzung Ost-West und Süd-Nord nicht nur geografisch, sondern auch Kulturell liegt!

Was ist Kulturaustausch heute? Hat Kulturaustausch auch Aufgaben? Welche sind das? Was für eine Rolle spielt dafür die Kunst? Ist das Kunst für Kulturaustausch nötig? Was kennt man heutzutage über Eurythmie als Kunst? Welche Mittel hat die Eurythmie und was könnte diese  Kunst für Kulturaustausch beitragen? Diese und noch dazu gehörige Fragen möchten wir durch zwei Treffen gemeinsam schauen, besprechen, probieren…

Donnerstag 17 Mai 2018 um 18: 30 im Haus der Jugendsektion am Goetheanum (Dorneckstr. 1, 4143 Dornach)

Und

Donnerstag 28 Juni um 18: 30 im Haus der Jugendsektion am Goetheanum (Dorneckstr. 1, 4143 Dornach)

Liebe Jugendliche,
Liebe Waldorf SchülerInnen,
Liebe junge Erwachsene
und liebe alle, die interessiert sind, eine Bewegungskunst auszuprobieren sowie Aufführungen in der Schweiz – und anschließend eine Kulturaustausch Armenien mitzumachen und mitzugestalten!!

Was haben wir bisher getan?
Seit 2012 hat eine Gruppe von freiwilligen jungen Menschen Eurythmieprojekte gestaltet. Es wurden Aufführungen hier in der Schweiz gezeigt. Anschließend haben sie im Sinne eines Kulturaustausches eine Aufführungs-Tournee in Armenien gemacht. Nun besteht die Möglichkeit, auch in Russland aufzuführen.

Ein wenig über mich!
Mein Name ist Lilit Erdösi Hovhannisyan. Ich bin eine ausgebildete und diplomierte Pädagogin  und  Künstlerin im Bereich Eurythmie. Seit sechs Jahren leite ich Jugendprojekte.

Was lernt man in diesem Projekt?
Man lernt während den 2 Jahren des Projekts die Eurythmie als Kunst kennen und Qualitäten, die man auf der Bühne braucht, auch wenn beruflich studiert man etwas ganz anderes. Hinzu kommt, dass man die Kunst der Organisation kennenlernt – wie verläuft beispielsweise die Kommunikation mit den Stiftungen? Wie organisiert man Aufführungen? Wie wirbt man für ein zahlreiches Publikum? Wie organisiert man eine Tournee?

Die Proben sind in Gruppen und teilweise einzeln.

Wann?
Das erste Treffen findet geteilt an zwei donnerstags 17.Mai und 28 Juni statt, jeweils um 19.00 Uhr.

Offizielle Bestätigung:
Dieses Projekt ist eine Zusammenarbeit mit der „Sektion für Redende und Musizierende Künste“ unter der Leitung von Stefan Hasler am Goetheanum. Ihr werdet auch eine Bestätigung vom Goetheanum für die Teilnahme erhalten.

Hier geht es zum Programmheft.
Ich freue mich für unverbindliche Teilnahme für die ersten oben genannten Treffen.

Mit freundlichen Grüssen
Lilit Erdösi